24.06.2016

Individuell, zukunftsorientiert, kundennah

InfraServ Knapsack eröffnet Werkstatt für Prozessanalysentechnik im Chemiepark Knapsack


Innovation bedeutet Zukunft: Unter diesem Motto hat die InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG am 23. Juni 2016 eine PAT-Werkstatt (PAT=Prozessanalysentechnik) im Hürther Chemiepark Knapsack eröffnet. Ziel der Prozessanalysentechnik ist es, Abweichungen innerhalb von Produktionsprozessen möglichst schnell und sicher zu erkennen und so unmittelbar präventiv und vorbeugend handeln zu können. Auf diese Weise lassen sich Produktionsflüsse optimieren und Fehlerquoten senken. InfraServ Knapsack steht als erfahrener Dienstleister für innovative Lösungen und setzt in der neuen PAT-Werkstatt auf ein Team aus hoch qualifiziertem prozessanalytischem Fachpersonal. Bei Bedarf kann zudem auf Expertenwissen aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen des Unternehmens zurückgegriffen werden. 

Mit der Entwicklung innovativer Analyse-Systeme in der PAT-Werkstatt gelingt es, Anlagen zu optimieren und so die Einhaltung von Produktionszielen nachhaltig zu sichern. „Die Einsatzbereiche sind hierbei vielfältig, sie umfassen unter anderem Aspekte wie Produktqualität, Umweltschutz, Anlagensicherheit und Arbeitssicherheit“, erläutert Thomas Happich, Geschäftseinheitsleiter Anlagenservice und -technik bei InfraServ Knapsack. Mit der Lösung ist das Unternehmen Innovationstreiber im Markt und verfügt über eine langjährige, branchenübergreifende Erfahrung in der Projektierung und Instandhaltung von Prozessanalysentechnik in der Prozessindustrie. Auch dank dieses profunden Know-hows kann InfraServ Knapsack Kunden individuelle Lösungen bieten, die zudem auf Basis eines kontinuierlichen Austauschs ständig angepasst und optimiert werden: „Ein umfassender Projektzyklus und die stetige Weiter-entwicklung der Verfahren durch einen intensiven Kunden-Dialog sind zentrale Erfolgsfaktoren“, unterstreicht Happich. 

„Die Unternehmen hier am Standort Knapsack sowie in der Region sollen vom kontinuierlichen Ausbau unserer Service-Leistungen profitieren“, unterstrich Dr. Clemens Mittelviefhaus, Geschäftsleitung InfraServ Knapsack, anlässlich der Eröffnungsfeier der PAT-Werkstatt am 23. Juni 2016. Kundennähe und die damit verbundene vertrauensvolle Arbeit spielten eine entscheidende Rolle bei der Entscheidung für Investitionen wie den Bau der PAT-Werkstatt. Mit der zusätzlichen lokalen Präsenz bietet InfraServ Knapsack Kunden einen nochmals optimierten Instandhaltungsservice, so Dr. Mittelviefhaus: „Es ist kein Geheimnis, dass insbesondere der Zeitfaktor heute häufig entscheidend ist, um maximal kosteneffizient arbeiten zu können. Service-Leistungen aus einer Hand, Kundennähe und der Ausbau regionaler Kompetenzen sind dabei zunehmend wichtig – die neue PAT-Werkstatt hier auf dem Gelände ist vor diesem Hintergrund ein weiteres ausgesprochen positives Signal für InfraServ Knapsack, den Standort Chemiepark Knapsack und die ganze Region.“ 

Im Bild, v.l.:

Ralf Müller (Geschäftsleitung Vorsitzender), Thomas Saß (Leiter Anlagenservice), Thomas Happich (Leiter Anlagenservice- und –technik), Hubert Stüsser (Teamleiter Prozessanalysentechnik) , Dr. Clemens Mittelviefhaus (Geschäftsleitung)