26.07.2016

Erfolgreiches Wachstum

InfraServ Knapsack zählt im dritten Jahr in Folge zu den 15 umsatzstärksten Industriedienstleistern in Deutschland. Dabei verzeichnete das Unternehmen gleichzeitig die drittgrößte Wachstumsrate aller befragten Unternehmen. Das sind erste Ergebnisse der Lünendonk®-Studie „Führende Industrieservice-Unternehmen in Deutschland 2015“.


„Eines unserer strategischen Ziele ist es, uns unter den Top Industriedienstleistern zu etablieren. Dieses Ziel haben wir nun im dritten Jahr in Folge erreicht“, sagt Dr. Clemens Mittelviefhaus, Geschäftsleitung InfraServ Knapsack. „Dabei zeichnet uns unsere Kundennähe aus – sowohl die physische Nähe als auch das Verständnis für die Anforderungen des Kunden. Der Ausbau unserer Standorte in Leverkusen, Dormagen, Uerdingen und Duisburg folgt konsequent dieser Strategie. Insgesamt stieg der Dienstleistungsumsatz des Unternehmens in 2015 um 13,1 % auf 107,1 Millionen Euro, im Vorjahr hatte der Umsatz noch bei 94,7 Millionen Euro gelegen. „Das deutliche Wachstum zeigt, dass die von uns eingeleiteten Maßnahmen zur optimalen Ausrichtung unseres Leistungsspektrums voll gegriffen haben. Wir sind daher mit der Entwicklung sehr zufrieden“, so Mittelviefhaus.

Außer dem Hürther Unternehmen konnten im vergangenen Jahr nur zwei weitere Anbieter zweistellig wachsen.

Die Studie betrachtet nicht nur die Entwicklung der Branche, sondern listet auch einmal jährlich die 15 Anbieter mit dem höchsten Inlandsumsatz im Industrieservice-Segment auf. InfraServ Knapsack rangiert dabei auf Platz 10.

Insgesamt konnten alle analysierten Unternehmen ihre Leistung stärker steigern als im Vorjahr. Laut Lünendonk hat die Branche daher die Wachstumspause der vergangen zwei Jahre zunächst überwunden. Dabei bleibt die klassische Instandsetzung das wichtigste Gewerk der Dienstleister. Die Anbieter blicken außerdem durchweg optimistisch in die Zukunft. Obwohl 85 Prozent der Befragten aufgrund der zunehmenden Digitalisierung Anpassungen an ihre Organisationsstruktur erwarten, sehen sich alle Befragten zukünftige Herausforderungen gegenüber gut aufgestellt. Die Digitalisierung bringt neben neuen Anforderungen aber auch einen Imagewandel mit sich. So wird die Branche nach den Erfahrungen der Befragten dadurch verstärkt als Kompetenzträger wahrgenommen.

Das Beratungsunternehmen Lünendonk ist seit vielen Jahren in der Marktforschung und Marktanalyse tätig und erstellt unabhängige Studien über verschiedene Industrie- und Dienstleistungssegmente. Für die aktuelle Studie wurden 39 in Deutschland tätige Industrieservice-Unternehmen qualifiziert befragt und kontinuierlich beobachtet.

Im Bild: Dr. Clemens Mittelviefhaus, Geschäftsleitung der InfraServ Knapsack (links) und Olaf Piepenbrock, Geschäftsführender Gesellschafter der Piepenbrock Unternehmensgruppe in Osnabrück. Beide blicken zuversichtlich in die Zukunft und können sich über einen guten Start ins Jahr 2016 freuen.