16.02.2017

Was sich dreht, will gewartet werden!

Jubiläum am Standort Duisburg-Meiderich: Volle Auslastung, zufriedene Kunden - seit rund einem Jahr betreibt InfraServ Knapsack im Industriepark Duisburg-Meiderich ein Instandsetzungszentrum für Pumpen, Rührwerke und anderes „Rotating Equipment“.


Die Kulisse brächte die Augen jedes Eventmanagers zum Leuchten: authentisches Werkstatt-Ambiente hinter historischen Mauern! Hier, im Instandsetzungszentrum für Rotating Equipment, begrüßte Dr. Clemens Mittelviefhaus, Geschäftsleitung InfraServ Knapsack, Mitarbeiter und Kunden zu einer kleinen Feier. Der Anlass: Das erste Jahr von InfraServ Knapsack am Standort Duisburg-Meiderich geht außerordentlich erfolgreich zu Ende – und die Zusammenarbeit mit der Hexion Specialty Chemicals GmbH sowie der InfraTec Duisburg GmbH, den beiden Partnern vor Ort, soll weiter intensiviert werden.

„Als wir uns vor knapp einem Jahr zur Eröffnung getroffen haben, sah das hier alles noch ganz anders aus“, erinnerte sich Mittelviefhaus und spielte damit auf die umfassenden Modernisierungen der vergangenen Monate an. So stehen den sechs hochqualifizierten Mechanikern und Pumpenschlossern inzwischen eine neue Reinigungskammer, ein moderner Kran und großzügig dimensionierte Werkbänke, bestückt mit vielen Spezialwerkzeugen, zur Verfügung.

„Das Team hat bislang rund 260 Reparaturen und Wartungseinsätze durchgeführt“, berichtete Ralf Richartz, Leiter des Segments Anlagentechnik. „Das Auftragsspektrum reicht vom schnellen Ölwechsel für das Getriebe eines Rührwerks bis hin zur Installation oder Reparatur eines tonnenschweren Drehkolbengebläses.“ Den Aufbau und die Schwerpunkte des Instandsetzungszentrums erläuterte Richartz den Festgästen in einer kurzen Präsentation – gemeinsam mit Michael Schmidt, Organisation/Prozesse, der den Start der Werkstatt seit Herbst 2015 als Projektleiter vorbereitet und begleitet, sowie Mehmet Demir, der die Kunden im Industriepark Duisburg und im gesamten Ruhrgebiet betreut und der das Projekt mitinitiiert hat.

Dass das Duisburger Werkstatt-Team seine Kunden mit Können und gutem Service überzeugt, freut auch Eileen Ditze, die im Marketing von InfraServ Knapsack arbeitet: „Aus unserer Sicht werden Instrumente wie Online-Marketing zwar immer wichtiger, dennoch vertrauen unsere Zielgruppen nach wie vor sehr auf persönliche Empfehlungen“, so ihre Erfahrung. „Somit ist das Instandhaltungszentrum in Duisburg-Meiderich unsere Eintrittskarte in die Industrieparks des Ruhrgebiets, wir wollen hier weiter wachsen.“

Foto:

Sie sind die Spezialisten für Pumpen und Motoren: Patrick Hamacher (links), Mike Lindner, Jens Mandt, Jörg Surmann, Robin Heß und Frank Ranger