17.11.2017

Ganz nah dran

Fachliches Können und viel Erfahrung – kombiniert mit einem Höchstmaß an Kundenorientierung und Flexibilität: So überzeugt das Team der InfraServ Knapsack OnSite Engineering GmbH seit zehn Jahren eine stetig wachsende Zahl von Auftraggebern.


Michael Strack (links) und Mehmet Demir im Gespräch

Erfahrene Verfahrenstechniker und Anlagenplaner, Konstrukteure und Ingenieure mit hoher Kompetenz in der Leitung von Projekten: Gut 120 echte „Könner“ arbeiten im Engineering von Infraserv Knapsack. Um mit diesen beachtlichen Kompetenzen neue Kunden für projektbezogene Dienstleistungen zu gewinnen, gründete InfraServ Knapsack im November 2007 die InfraServ Knapsack OnSite Engineering GmbH (OSE). Heute, zehn Jahre später, können OSE-Geschäftsführer Mehmet Demir und seine rund 10 Mitarbeiter beeindruckende Erfolge vorweisen: „Unser Kerngeschäft sind Ingenieurdienstleistungen für die Planung und den Betrieb von Industrieanlagen“, erklärt Demir, der zugleich auch für Infraserv Knapsack als Regionalleiter im Ruhrgebiet tätig ist. „Unser Team besteht in erster Linie aus Ingenieuren, die als Projektleiter für die Auftraggeber tätig werden. Wir bieten unsere Dienstleistungen bundesweit an, doch die meisten Kunden haben wir im Ruhrgebiet und im Rheinland. Die Projekte, deren Planung uns anvertraut wird, beinhalten in der Regel eine Vielzahl von Gewerken – und dabei kommen dann oft auch Experten aus dem Engineering von InfraServ Knapsack zum Zuge.“

Manchmal richtet sich der aufmerksame „externe“ Blick auf vermeintlich Nebensächliches: Beim Chemie-Unternehmen OXEA in Oberhausen beispielsweise war einem OSE-Projektleiter aufgefallen, dass die Wartung der zu tausenden installierten Sicherheitsventile verbessert werden müsste. „Er empfahl unsere Wartungsspezialisten – und nach der Ausschreibung erhielten wir den Zuschlag für Oberhausen“, berichtet Michael Strack, Leiter des Engineerings bei InfraServ Knapsack. „Die Expertise der OSE-Projektleiter hat uns auch andernorts geholfen, Aufträge zu gewinnen, unter anderem bei Chemtura in Bergkamen, bei Ineos in Köln, an den Leverkusener Standorten der Unternehmen Kronos und Momentive sowie bei Rütgers in Duisburg.“ Projektleiter Uwe Fischer verdeutlicht: „Wir sind eben ganz nah dran am Kunden – und wir blicken über den Tellerrand unserer spezifischen Projekte hinaus. Bei der OSE verfügen wir alle über die nötige Erfahrung, um Probleme zu sehen, zu benennen und Lösungsvorschläge zu machen. So arbeiten wir kundenorientiert und leisten gleichzeitig wertvolle Vertriebsarbeit für Infraserv Knapsack.“