12.12.2016

Auf Wachstumskurs

Dr. Clemens Mittelviefhaus, Geschäftsleitung InfraServ Knapsack, begrüßte den 100. neuen Mitarbeiter bei InfraServ Knapsack im Jahr 2016.


Schon die reinen Zahlen sind beeindruckend: InfraServ Knapsack verzeichnete in diesem Jahr 3.000 Bewerbungen im Bereich Professionals sowie weitere 1.000 Bewerbungen auf Ausbildungsplätze. Daraus resultierten bislang etwa 400 Vorstellungsgespräche und – die wohl wichtigste Kennziffer in diesem Zusammenhang – mehr als hundert Neueinstellungen allein in 2016. Aspekte wie das gute Betriebsklima, vielfältige interne Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Tatsache, dass das Unternehmen bei der Besetzung von Führungskräften gerne aus den eigenen Reihen schöpft, sind nur einige von vielen Gründen für diese ausgesprochen positive Entwicklung.

InfraServ Knapsack ist auf Wachstumskurs, und wer wächst braucht qualifizierte und vor allem motivierte Mitarbeiter, die den neuen Weg mitbeschreiten: Mitarbeiter wie André Altvater, der 100. „Neue“ in diesem Jahr. Wobei das Attribut „neu“ hier eigentlich nicht so richtig passt. Denn Altvater, der seit dem 1. Oktober im Bereich Anlagenservice tätig ist, hatte von 2002 bis 2006 bereits seine Ausbildung bei InfraServ Knapsack absolviert und ist somit gewissermaßen „heimgekehrt“. Eine absolute Win-win-Situation sowohl für das Unternehmen als auch für den Mitarbeiter.

Dr. Clemens Mittelviefhaus hieß André Altvater gemeinsam mit Thomas Happich, Hans-Peter Zilleken, Thomas Sengelmann und Thomas Kuhlow im Unternehmen willkommen und wünschte ihm für die – gemeinsame – Zukunft alles Gute: „Das Unternehmen braucht die Kreativität und Tatkraft jedes einzelnen Mitarbeiters – bleiben Sie motiviert, bringen Sie sich aktiv ein und tragen Sie zum gemeinsamen Erfolg bei. InfraServ Knapsack wächst und wir freuen uns sehr darüber, dass Sie mit uns wachsen!“

Foto: Dr. Clemens Mittelviefhaus (links im Bild) überreicht in Anwesenheit von Thomas Happich, Hans-Peter Zilleken und Thomas Sengelmann ein Präsent an den 100. neuen Mitarbeiter bei der ISK in 2016. Herzlichen Willkommen, André Altvater!