Viele Chancen für Young Professionals und erfahrene Fachkräfte

Kfz Mechatroniker

Denken Sie gerne etwas weiter? Als erfolgreich wachsendes Unternehmen setzen wir auf allen Ebenen und in allen Bereichen auf qualifizierte Mitarbeiter, die mitdenken und ihre Ideen einbringen.

Ob erfahrene Fachkraft oder Young Professional, ob Meister, Techniker, Facharbeiter oder Kaufmann: Bei uns erwarten Sie interessante und anspruchsvolle Aufgaben, vielfältige Entfaltungsmöglichkeiten und gute Perspektiven für Ihre Karriere.

Kfz-Mechatroniker/in (Personenkraftwagentechnik)

Gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker bzw. zur Kraftfahrzeugmechatronikerin mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik bilden vertiefte Kenntnisse in den nachfolgend genannten Schulfächern:

Schulfächer

Werken/Technik: Angehende Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik führen grundlegende Arbeiten aus dem Bereich Metallbearbeitung wie Feilen, Bohren, Schneiden durch. Hierbei sind Vorkenntnisse im Bereich Werken und Technik erforderlich. Da die Auszubildenden Konstruktionszeichnungen lesen und anfertigen, sind Kenntnisse im technischen Zeichnen nötig.Mathematik: Aufgaben wie das Berechnen des Drucks, der während des Verbrennungsvorgangs auf einen Quadratzentimeter der Zylinderwand eines Motors einwirkt, gehören zum Ausbildungsalltag der Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik.

Förderlich sind darüber hinaus:

Erfahrungen, Fertigkeiten, Kenntnisse

Elektrotechnik u. Elektronik: Zu den Aufgaben der angehenden Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik gehört es, Fehler in der Fahrzeugelektronik einzugrenzen und zu beheben. Daher sind Kenntnisse in Elektrotechnik von Vorteil.Datenverarbeitungstechnik: Da man in der Ausbildung täglich z.B. mit Warenwirtschaftssystemen, Motordiagnosesystemen, Fehlerspeichern und Abfragegeräten zu tun hat, sind Vorkenntnisse im Umgang mit Datenverarbeitungstechnik nützlich

Neigungen und Interessen

  • Interesse an Kraftfahrzeugtechnik und -elektronik
  • Neigung zu prüfender und kontrollierender Tätigkeit (Motoren und Bremsen überprüfen, Fehler und Störungen an elektronischen Systemkomponenten diagnostizieren)
  • Neigung zu praktisch-zupackender Tätigkeit (Fahrzeugbauteile u. -baugruppen montieren, demontieren und instand setzen)
  • Neigung zu kundenorientierter Tätigkeit (Kunden die Funktionsweise neu eingebauter Systeme erläutern, auf bald fällige Reparaturarbeiten hinweisen)
  • Neigung zum Umgang mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen (z. B. mechatronische Systeme, Prüfstände, Hebebühnen, Fertigungsstraßen in der industriellen Fertigung)

Arbeitsverhalten

  • Sorgfalt (Fahrzeugsysteme, Bauteile und Baugruppen überprüfen, Fehler und Störungen diagnostizieren)
  • Verantwortungsbewusstsein (Gewährleistung der Fahrzeugsicherheit)
  • Kundenorientierung (auf spezielle Kundenwünsche wie Zusatzausstattungen eingehen, Kunden auf bald fällige Reparaturarbeiten hinweisen) 

zurück zur Übersicht